Pfad://Photographen/Max Kittel

:: Photograph Max Kittel Quedlinburg Heiligegeiststraße 23/24 ::

Max Kittel wurde am 15.07.1885 in Dölau bei Halle a.S. geboren und starb am 20.12.1957. Sein Bruder Richard Kittel war Uhrmachermeister. Max Kittel war verheiratet mit Ida Kittel geb. Nahrstedt mit der er die Kinder Heinz (* 29.10.1916 †05.09.2014) und Joachim (*11.07.1920 †03.09.1983) hatte. Max Kittel lernte 2 Jahre bei Fritz Ette in Eisleben Bahnhofsstraße 18 und 1 Jahr bei dem Hofphotografen Gustav Tempel aus Halle a.S. Etwa im Jahr 1911 übernahm er das Atelier von Otto Karcher auf der Heiligegeiststraße 23. Am 6. Oktober 1913 legte er in Magdeburg die Meisterprüfung ab.

Herkunft der Fotografie: Archiv Kittel

.: Recto :.

Präsentation: Foto

Foto Max Kittel

Der Fotograf Max Kittel
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel


Herkunft der Fotografie: Archiv Kittel

.: Recto :.

Präsentation: Postkarte

Max Kittel als Husar

Max Kittel als Husar in Cassel
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel

.: Verso :.

Querformat Beschriftung gedruckt:

Herrn Uhrmacher
Richard Kittel
Mühlhausen i. Th.
Mainweg? 72.

Konnte nicht kommen, mache
jetzt Donnerstag nach Meinigen
auf Kommando, komme dann
nach dem Manöver. Habe
die 2 M. in Friedrichsfeld erhalten
und sage meinen besten dank.
Hoffentlich laßt Ihr bald etwas
von Euch hören. Es grüßt
herzlich Max. Habe auf der Mittags
parade vom Kaiser kaiserliche Familie
??? und König von England kommt Mittag.

Postkarte Rückseite

Max Kittel schreib an seinen Bruder, Uhrmachermeister Richard Kittel
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel


Gustav Tempel,
Grossherzogl. oldenburischer Hofportraitmaler und Hofphotograph.

Halle a. S., den 28. April 1902 Obere Leipzigerstrasse 71.

Meinem bisherigen Lehrling Max Kittel aus
Eisleben bezeuge ich hierdurch gern, daß er, nach dem
er vorher 2 Jahre bei Herrn Ette in Eisleben gelernt hatte,
bei mir noch 1 Jahr lang nach gelernt hat. Er hat sich
während dieser Zeit in jeder Hinsicht gut geführt, hat sich
auch Alles, soweit es in seinem Alter zu verlangen ist,
recht gut angeeignet, so daß ich ihn meinen Herren Collegen
aufs Beste empfehlen kann.

Gustav Tempel

Zeugnis von Gustav Tempel

Zeugnis von Gustav Tempel für Max Kittel
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel

Mehr Infos zu Tempel, Gustav Halle a.S. Obere Leipziger Straße 71


Handschriftlich Max Kittel:

das Zeugniß nachdem als Geschäftsführer in Neunkirchen (Bez. Trier) bei Herr P. Bahn, St. Wendel ist mir abhanden gekommen.

Zeugnis

Vom 1.Mai 1902 bis zum 10. Mai 1903 war Herr Max Kittel in meinem Geschäfte als Gehülfe für alles zu meiner vollen Zufriedenheit tätig. Ich kann ihn als einen fleißigen, soliden und durchaus zuvorkommenden Menschen meinen Herren Kollegen bestens empfehlen und wünsche im recht viel Glück zu seinen ferneren Arbeiten.

St. Wendel, den 11.5.1903 gez. P. Bahn

Mehr Infos zu Bahn, Peter St. Wendel Brühlstraße 22


Sprottau, den 27. Aug. 04

Bescheinige hiermit Herrn Max Kittel,
daß derselbe vom 5. August 1903
bis 26. August 1904 bei mir im Geschäfte als Gehülfe für alles
tätig gewesen ist und zu
meiner Zufriedenheit gearbeitet
hat.

Max Thiel Photogr.

Zeugnis von Max Thiel

Zeugnis von Max Thiel für Max Kittel
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel

Mehr Infos zu Thiel Max Sprottau


Heilbronn a. N., den 25. Mai 1905

Zeugniß

Herr Max Kittel aus Dölau
war vom 20. September 1904 bis heute bei mir
als Neg. & Pos. Retoucheur tätig, auch ist derselbe
im Stande, eine gute Aufnahme zu machen,
war mit seinen Leistungen vollkommen
zufrieden und wünsche ihm Glück zu seinem
ferneren Wohlergehen.

A. Wendnagel.
Heilbronn, 25. Mai 1905

Zeugnis von Alexander Wendnagel

Zeugnis von Alexander Wendnagel für Max Kittel
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel

Mehr Infos zu Wendnagel, Alexander Heilbronn, Kieselmarkt 5


Stuttgart, den 26. Juni 1905

Zeugniss

Herr Max Kittel aus Dölau bei Halle a. S.
war vom 29. Mai bis heute in meinem Atelier
als Neg. & Pos. Retoucheur tätig.
Pünktlichkeit ist seine höchste Tugend; nicht allein
Fleiß sondern auch Können befriedigte mich.
Austritt erfolgt wegen Stellung zum Militär.

per Fr. Kienzle
Otto Kienzle.

Zeugnis von Otto Kienzle

Zeugnis von Otto Kienzle für Max Kittel
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel

Mehr Infos zu Kienzle, Friedrich Stuttgart


Langensalza, den 10.4.1909.

Zeugniß

Herr Max Kittel war während der Zeit vom
15. Okt. bis heute in meinem Geschäfte als
Neg. & Pos. Retoucheur sowie Operateur (II)
tätig. Mit seinen Arbeiten sowie seinem
Fleiß war ich stets zufrieden und kann ich
Herrn Kittel meinen Herren Collegen als einen
gewissenhaften und treuen Arbeiter, der die
vollsten Interessen des Prinzipals vertritt nur
empfehlen. Sein Austritt geschieht, um sich zu ver-
ändern.

Franz Tellgmann
Kais. Königl. Hofphotogr.

Zeugnis von Franz Tellgmann

Zeugnis von Franz Tellgmann für Max Kittel
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel

Mehr Infos zu Tellgmann, Hans Langensalza
Tellgmann, F. Hoffotograf Eschwege
Tellgmann, F. Hoffotograf Mühlhausen


Handwerkskammer zu Magdeburg

Bescheinigung

über die bestandene Meisterprüfung

der Photograph Herr Max Kittel
geboren am 15. Juli 1885 zu Dölau
hat am 6. Oktober 1913 vor der durch den Regierungspräsidenten
zu Magdeburg eingesetzten Meisterprüfung-Kommission die Meisterprüfung
ordnungsmäßig bestanden.

Der "Meisterbrief" in Form eines Diploms ist dem Geprüften außerdem
noch zugefertigt worden.

Magdeburg, den 20. Oktober 1913.

Der Vorsitzende: Der Sektretär:

Meisterbrief von Max Kittel

Meisterbrief von Max Kittel
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel



Herkunft der Fotografie: Archiv Kittel

.: Recto :.

Präsentation: Carte de Visite (CDV) Konfektionierung auf grauen Karton montiert
Gestaltung: --
Beschriftung gedruckt: Max Kittel Quedlinburg Heiligegeiststr. 23-24
Format: 63 mm x 103 mm

Richard Kittel

Bildbeschreibung:
____________
Portait: Der Uhrmachermeister Richard Kittel (Bruder von Max Kittel) sitzt im Atelier.
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel


Herkunft der Fotografie: Sammlung Oberländer

.: Recto :.

Präsentation: Postkarte, nicht gelaufen.
Prägestempel: Max Kittel Quedlinburg

unbekannte Personen

Bildbeschreibung:
____________
Ganzkörperportrait: Eine Familie im Atelier.

Prägestempel Max Kittel

Bildbeschreibung:
____________
Prägestempel: Max Kittel Quedlinburg


Kittel, Max Alexisbad am Bahnhof

Quedlinburg

Photographenliste

Seitenanfang


::: Diese Datei wurde am 11.06.2015 erstellt und am 15.03.2016 zum letzten Mal aktualisiert :::