Pfad://Photographen/Quedlinburg

:: Photographen in Quedlinburg um 1900 ::

Herkunft der Fotografien: Sammlung Oberländer

Strassenschild Quedlinburg

Vorgestellt werden Photographen aus meiner Sammlung, die in Quedlinburg ihr Atelier hatten.


Quedlinburg Bahnhofstrasse 1

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Bahnhofstraße 1 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS; städtebaulich wirkungsvoller Bau, als Geschäftshaus für den Fotografen Otto Wendt durch den Architekten Max Schneck geplant und in reduzierter Form im Folgejahr gebaut, die vielgestaltigen Fassadengliederungen von gotischen bis klassizistischen Zitaten bestimmt, auffallend die Renaissancegiebel und der zierliche Erker; 1910 Ladenumbau.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1


Quedlinburg Bockstrasse 1

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Bockstraße 1 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

  • :: Stege, Helmut :: Bockstraße 1; 1938 - 1964
  • :: Stege, Irmgard :: Bockstraße 1; 1964 - 1979
  • :: Duve, Georg :: Bockstraße 1; 1979 - 2005
  • :: Nehring, Helga :: Bockstraße 1; 2005 -

Quedlinburg Breitestrasse 15

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Breite Straße 15 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

KAUFMANNSHOF; stattlicher Handelshof, bestehend aus Vorderhaus und nördlicher Hofflügel; das dreistöckige Wohnhaus inschriftlich von 1665, kräfig profilierte Stockschwellen, die Fassaden im 18. Jh. entscheidend umgestaltet und durch jüngeren Erdgeschoßerker besonders akzentuiert, seitlich rundbogige Torfahrt; Reste der Innenausstattung um 1750; der großzügig dimensionierte, dreistöckige Hofflügel um 1860 erbaut.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1


Quedlinburg Heiligegeiststrasse 5

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Heiligegeiststraße 5 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS; historisierender Fachwerkbau des Ingenieurs Freytag von 1902; über den zwei massiven, unteren Geschossen Fachwerkgeschoß mit variantenreicher Ausbildung der Zierformen, farbig gefaßt und z.T. vergoldet; an der Stockschwelle kulturgeschichtlich interessante Bauinschrift.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1

  • :: Koch, Max :: Heilige Geiststraße
  • ::
  • :: Stiewe, Louis Theodor :: (Apotheker, Mineralwasserfabrikant) 1865 Vor dem Pölkenthore 76; 1878 Heiligegeiststraße 5
  • ::
  • :: Koch, Max :: Heiligegeiststraße 5
  • :: Lehmann, H. :: Heiligegeiststraße 5
  • :: Meltz, Friedrich :: Heiligegeiststraße 5

Quedlinburg Heiligegeiststrasse 12

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Heiligegeiststraße 12 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des Atelierhauses. Das ehemalige Atelier im Dachgeschoss

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS; Wohn- und Geschäftshaus mit Laden im Untergeschoß und Fotoatelier im Dach; sparsame spätklassizistische Fassadengliederung mit Originalbestand an Türen und Fenstern, besonders bemerkenswert die schmiedeeiserne Galerie sowie die Atelierfront, 1893 durch Maurermeister Robert Riefenstahl eingebaut.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1

  • :: Lehmann, H. :: Heiligegeiststraße 11/12; 1903
  • :: Meltz, Friedrich :: Heiligegeiststraße 11-12; 1909-1935
  • :: Rabner :: Heiligegeiststraße 11-12
  • :: Rabener, Felix :: Heiligegeiststraße 11-12; 1935-1991?
  • :: Mertens, Eberhart :: Heiligegeiststraße 11-12; 1991

Quedlinburg Heiligegeiststrasse 17

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Heiligegeiststraße 17 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des Atelierhauses.

WOHNHAUS; als Schule gegründeter, weitgehend schmuckloser Fachwerkbau der Zeit um 1800, die strenge symmetrische Fassadengliederung durch siebenachsige Fensterausteilung betont.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1


Quedlinburg Heiligegeiststrasse 18

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Heiligegeiststraße 18 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des Atelierhauses.


Photoatelier von Otto Karcher

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Heiligegeiststraße 23
____________
Quelle: Mit freundlicher Genehmigung Archiv Kittel

WOHNHAUS; barocke Hofanlage; das Vorderhaus laut Inschrift 1696 für Jacob Harfmann und Anna Dorothea Zelmer gebaut; der um 1860 zeittypisch aufgestockte Bau mit vielgestaltiger Zierausmauerung, am Unterstock historistische Ladenfassade.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1

Quedlinburg Heiligegeiststrasse 24

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Heiligegeiststraße 24 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS; stattlicher Neubau von 1894/95, die gut proportionierte Fassade mit klasizistischer Putzquaderung, Fenster mit profilierten Stuckleisten, Untergeschoß mit Ladeneinbauten um 1900; im Hof langgestrecktes Fachwerkgebäude, 18. Jh., mit Hechtgaupen und schöner klassizistischer Tür.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1


Quedlinburg Kaiserstrasse 37

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Kaiserstraße 37 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

  • :: Meyer, Elfriede :: Kaiserstraße 37; 1911 (Karl-Liebknecht-Straße)

Quedlinburg Markt 2

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Markt 2 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

BÜRGERHOF (Grünhagenhaus); weitläufige Hofanlage; Vorderhaus wohlproportionierter Barockbau von 1701, Fachwerk, massive Fassade mit toskanischem Säulenportal, 1770 in spätbarocken Formen erneuert, auf der Hofseite Pilastertor mit Rokokoschnitzereien sowie Zwerchhaus mit Ladeluke; Treppenhaus mit beschnitzten Balustern und schildhaltender Löwenfigur, aufwendige, z.T. originale Innengestaltung, klassizistische Tapeten; Hofgebäude aus dem 18. und 19. Jh. sowie rekonstruierten Brunnen.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1


Quedlinburg Markt 14

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Markt 13/14 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

KAUFMANNSHAUS; die westliche Platzwand des Marktes beherrschendes, steil aufragendes Haus, der vierstöckige Fachwerkbau von 1668 mit kräftig profilierten Füllhölzern, Pyramidenbalkenköpfen, Schiffskehlen, Resten dreier Ladeluken im zweiten und dritten Oberstock und im Zwerchhaus, die Fassade insbesondere durch den zweistöckigen Erker von hoher Plastizität; in Größe und Erscheinung eines der eindrucksvollsten Fachwerkgebäude der Frühphase des Quedlinburger Stils.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1


Quedlinburg Marktstrasse 11

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Marktstraße 11 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS; Reste einer ehemals ausgedehnten Hofanlage, das stattliche Wohnhaus an der Einmündung mehrerer Straßen von städtebaulicher Bedeutung; klassizistischer Fachwerkbau, um 1770, mit pilastergeschmücktem Kastenerker und Zwerchhaus; Erdgeschoß massiv erneuert mit historistischer Putzgliederung und prächtiger geschnitzter Eingangstür, um 1890; Hofflügel mit spätbarocker Galerie, 2. H.18.Jh.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1


  • :: Blume, Christian :: (Pantoffelmacher und Photograph) 1865 Neuendorf 589; 1878 Neuendorf 8
  • ::
  • :: Fincke, Hermann :: (Lithograph und Photograph) 1865 Großer Neuerweg 24; 1878 Neuerweg 49 (ca. 1903 abgebrochen)
  • :: Rose, Fr. :: Wernigerode Mühlenthal und 1887 Quedlinburg Neuerweg 49 (ca. 1903 abgebrochen)
  • :: Wilhelm, H. :: Neuerweg 49 (ca. 1903 abgebrochen)

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Pölkenstraße 1; kein Foto vorhanden.

WOHNHAUS; breitgelagerter, massiver Neubau, um 1880; die aufwendige Fassadengestaltung sowie die Hofdurchfahrt in historischer Manier; Dachausbau um 1920 mit Sichtfachwerk.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1

  • :: HO-Fotolabor :: Pölkenstraße 1 (Inhaber Ulli Schattenberg)

Drogerie Goldbach(mann)
Fotosachen laß´ Goldbach(mann) machen.


Quedlinburg Rathenaustrasse 3

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Rathenaustraße 3 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

WOHNHAUS; historistischer, villenartiger Bau; um 1890, die reiche Fassadengestaltung überwiegend in gotisierender Formensprache: Staffelgiebel, seitlich Loggien in beschnitztem Fachwerk.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1


Quedlinburg Schloßberg 5

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Schloßberg 5 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

WOHNHAUS; städtebaulich reizvoll über der hier hohlwegartig in den Felsen vertieften Gasse gelegenes, zweistöckiges Fachwerkhaus mit reich profilierten hölzernen Gewänden an Türen und Fenstern, um 1820 erstellt, aus der Zeit auch die auffällig gestaltete Haustür.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1

Seit 1878 ist Schloßberg ein amtlicher Straßenname, dadurch wurden mehrere vorhergehende Straßennamen aufgegeben. Unter dem Schloß 212, Schloßplatz 212, hinterm Schlosse 212, Schloßberg 212 gegenüber den Klippen = Schloßberg 5
Quelle:
____________
Häuserbuch der Stadt Quedlinburg von Karlheinz Wauer


Quedlinburg Schmale Strasse 37

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Schmale Straße 37 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

  • :: Wendt, Ernst (Sohn von Otto Wendt) :: Schmale Straße 37

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Steinbrücke 11; kein Foto vorhanden.

WOHNHAUS; an Stelle des Heiligengeisthospitals 1903 von Architekten Max Schneck für den Kaufmann Ernst Körtge gebaut; einer der ambitioniertesten Jugendstilbauten der Stadt, der Baukörper auf die städtebaulich herausragende Lage durch Erker Bezug nehmend, die zweiseitige Fassade mit variantenreicher ursprünglicher Putzstruktur und narrativen Darstellungen von hohem künstlerischen Reiz.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1


Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Steinweg 67; kein Foto vorhanden.

WOHNHAUS; malerisch verwinkelter, kleiner Fachwerkbau mit städtebaulich reizvollem Durchgang zum Neustädter Kirchhof; mit typischen Schmuckformen der Zeit um 1620/30 wie Brüstungsstreben und Taustab verziert; der Eingangsbereich durch klassizistische Tür um 1820 ansprechend verändert.
____________
Quelle: Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt 7.1

  • :: Drogerie (Foto-Drogerie) Inh. Sanne, Hugo Steinweg ??
    Brauchst Du Rat vom Photo-Manne dann geh zu Sanne, geh zu Sanne.

  • :: Gericke, Otto :: 1865 Steinweg 952; 1878 Steinweg 67

Quedlinburg Stieg 28

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Stieg 28 eine historische Aufnahme des ehemaligen Atelierhauses.
Aufnahme: Verlag der neuen Photogr. Gesellschaft A.G. Steglitz Berlin 1906 Harz, Quedlinburg, Stieg.

Quedlinburg Stieg 28

Bildbeschreibung:
____________
Quedlinburg Stieg 28 eine aktuelle Aufnahme (06.2015) des ehemaligen Atelierhauses.

  • :: Stege, Helmut :: Stieg 28; 1928

  • :: Gericke, Otto :: 1865 Vor der Langenbrücke 677a; 1878 Steinweg 93/94 + Damm 22
  • ::
  • :: Gericke, Otto :: 1865 Weberstraße 702; 1878 Weberstraße 6 (Wohnung Steinweg 952 = Steinweg 67)
  • ::
  • :: Pfitzner, Hans :: Wallstraße 18
    Hans Pfitzner besaß kein Photoatelier. Da er wohl nie einen Beruf erlernt hatte, verdiente er sich nach dem 2. Weltkrieg zeitweilig sein Brot mit Landschaftsaufnahmen aus Quedlinburg und dem Harz, meistens Formate 10 x 15 oder 13 x 18, die er unter Glas gerahmt in einer Quedlinburger Buchhandlung verkaufte.
    Quelle: P. L.
  • ::
  • :: Gluth :: Wallstraße (Adolf-Hitler-Wall 42); 1935
  • ::
  • :: Rabener, Felix :: Wallstraße (Adolf-Hitler-Wall 94); 1933
  • ::
  • :: Diedrich, Emil :: Weingarten neben dem Theater; 1878 (Marschlinger Hof 17 Weingarten)
  • :: Diedrich, Emil :: Weingarten 563 neben dem Theater; 1878 (Marschlinger Hof 17 Weingarten)
  • ::
  • :: Münch, Wilhelmine :: Quedlinburg (Gernrode) Zum goldenen Adler und Suderode a./Harz


Photographenliste
Seitenanfang


::: Diese Datei wurde am 09.06.2015 erstellt und am 28.03.2016 zum letzten Mal aktualisiert :::